1. Herren vs. Eilbeck 1 3:9

Entnommen der Web-Seite von Eilbeck (https://www.kirschenklopper.de/2018/09/17/die-erste-gruesst-vom-platz-an-der-sonne/)
Geschrieben von: Christoph am: 17.09.2018

Die Erste grüßt vom Platz an der Sonne!

Nach dem relativ lockeren Auftaktsieg in Schnelsen wollten wir im ersten Heimspiel der Saison gegen die Sportfreunde aus Osdorf punktetechnisch nachlegen.

Da wir einen heißen Fight erwarteten und Andre wegen Spätschicht ausfiel, verlängerte Oli seinen wöchentlichen Hamburg Aufenthalt um einen Tag. Die Gäste mussten verletzungsbedingt auf Geng und Peters verzichten, Schülermeister Lüddecke kam so zu seiner Premiere in der Hamburg Liga.

Die Doppel gingen gut los, Marc / Christoph konnten Fründt und Lüddecke mit 3:0 besiegen ebenso wie Oli / Robert das obere Paarkreuz der Gäste Acevedo / Wendt. Kommentar von Robert nach dem Spiel: “das Spiel hat Oli alleine gewonnen”. Stammdoppel 3 Dennis & Rouven lag gegen Jahn / Mahncke bereits 2:1 und 10:7 vorne, musste sich dann aber leider noch geschlagen geben.

Oli mit seinem ersten Einsatz als Stammspieler der 1. war gegen Wendt favorisiert, doch dieser spielte gut mit und konnte Oli immer wieder in Rückhandduelle verwickeln. Dennoch am Ende ein sicheres 3:1. Marc sehr motiviert gegen Topspieler Acevedo, war in den offenen Ballwechseln gut im Match, hatte aber ein ums andere Mal Probleme mit dem Rückhandservice des Gegners und musste so nach 3 knappen Sätzen gratulieren. Zwischenstand 4:2

In der Mitte Dennis sicher 3:0 gegen Jahn, der aufgrund von Familienzuwachs einen gewissen Trainingsrückstand aufwies. Robert in seiner Heimspielpremiere für die Kirschenklopper gegen Routinier Fründt mit einem knappen Spiel, das folgerichtig im 5. Satz entschieden wurde. Hier hatte der Osdorfer mit 11:7 die Nase vorn, schade! Das untere Paarkreuz Rouven gegen Mahncke und Christoph gegen den jungen Lüddecke jeweils mit einem 3:1, das sah gut aus. Auf der Anzeigetafel stand nun ein 6:3.

Nun kam es zum Duell der Topspieler Oli gegen Acevedo. Oli hatte sich die Aufschläge genau angeschaut und konnte so mit einem 7:0-Turbostart im ersten Satz loslegen und den Satz 11:8 nach Hause bringen. Wer dachte, das ging nicht besser, täuschte sich. Im zweiten Satz legte er sogar einen 9:0-Start hin und hatte immer die passende Antwort auf das Service von Acevedo. Der dritte Satz dann ausgeglichen, aber in der Verlängerung wieder mit dem besseren Ende für Oli. Das war stark!

Bei den Gästen schien nun ein wenig die Luft raus zu sein, so dass Marc gegen Wendt sicher zu seinem ersten Saisonsieg kam und Dennis gegen Fründt den Deckel drauf machte. Endstand 9:3 für den THE.

Nach dem gelungenen Saisonstart gilt es jetzt das Momentum zu nutzen und am kommenden Samstag in Harburg und am folgenden Dienstag gegen Sasel nachzulegen. Das wird nicht einfach, aber wir wollen den Platz an der Tabellenspitze natürlich nicht so schnell wieder hergeben.

Vielen Dank an die Zuschauer, insbesondere Stegi, der erstmals in ungewohnter Zuschauerrolle das ein oder andere Kaltgetränk genießen konnte.

Getagged mit: