1. Herren vs. Sasel III 5:9

Entnommen der Webseite des TSV Sasel (http://tischtennis-sasel.de/2018/02/12/3-herren-auch-durch-ausfaelle-nicht-zu-bremsen-95-vs-gwr/)
von tomkrause, 12. Februar 2018

 3. Herren auch durch Ausfälle nicht zu bremsen – 9:5 vs GWR

4 Teams traten am Freitag im Tischi-Tempel an, keines davon blieb von Ersatzsorgen verschont. Bei GWR fehlten Peters und Fründt. Bei uns sagten kurzfristig Lleyton und Marc, Mr. Gurkenhobel Kaiser ab. Nils sprang ein, ich durfte mal wieder doppelten Einsatz fahren, weil auch die 4. ausgedünnt war.
Das Wunderdoppel Baum/Deichmann war auch diesmal nicht zu bezwingen und nachdem ich im 3. Satz eine galante Auszeit genommen hatte fanden wir (Scharwächter/Krause) zurück in die Erfolgsspur. Michel und René mussten sich Acevedo/Geng geschlagen geben.
Oben konnte mit einem Sieg von Bastus gegen Geng das 1:1 gehalten werden. In der Mitte dann mit einem 2:0 das zweite Break gegen Wendt und Jahn. Unten unterlag ich knapp gegen Gerdes. Nach zwei Doppeln und einem anstrengenden Einzel in der 4. zeigten sich erste mentale Verschleißerscheinungen. René lieferte sich ein ausgeglichenes Spiel gegen Mahnke, im 5. dann mit einem deutlichen +5 für René. Oben dann wieder ein 1:1 mit einem superspannenden Finale im 5. von Michel gegen Geng. In der Mitte ließ sich Nils nach klarer Führung noch von Joja die Butter vom Brot nehmen, während Mr. 5-Satz gegen Jahn den 8. Punkt holte. Ich durfte also auch noch zum 6. Spiel des Abends antreten und konnte diesmal gegen Mahnke die Oberhand behalten, nachdem ich im Hinspiel in der schlecht beleuchteten Zelluloid-Hölle in Osdorf noch das Nachsehen hatte. 9:5 – vor Mitternacht zum Snack ins Fidelio – das war ja fast ein Quickie.

Getagged mit: