1. Herren vs. Eilbeck 1. 9:7

Bericht von Dennis  von der Web-Site:
http://www.kirschenklopper.de/2017/11/04/1-herren-zu-gast-beim-aufsteiger-osdorf/

1. Herren zu Gast beim Aufsteiger Osdorf

Gestern Abend ging es für die 1. Herren zum Auswärtsspiel nach Osdorf. Die Vorzeichen für einen 2er in der Osdorfer Eishalle standen gut, da Volker wieder an Bord war und wir somit mal wieder aus dem Vollen schöpfen konnten. Auch dass der Tabellenvorletzte auf einen seiner Topspieler (Peters) verzichten musste, stimmte uns optimistisch.

Der Start verlief auch optimal. Andre und Christoph konnten ihr Doppel souverän nach Hause bringen und Rouven und ich gewannen etwas überraschend nach 0-2 Sätzen und 4-10 im 5ten gegen Acevedo/Geng. Dieses break hielt jedoch nicht lange an, da die Gastgeber unser eigentliches Paradedoppel mit Stegi/Volker knapp bezwingen konnte. Dennoch waren wir dem 2-1 aus den Doppeln sehr zufrieden.

Im oberen Paarkreuz sind die Osdorfer mit Neuzugang Acevedo und Geng sehr gut aufgestellt. Ich konnte da leider nicht ganz mithalten und musste beiden Gegnern verdientermaßen gratulieren. Stegi machte es um einiges besser und war nach langer Zeit mal wieder richtig on fire! Im ersten Spiel hatte er Acevedo am Rande einer Niederlage. Mit teilweise fulminanten Toppi-Rallies, wie es sie eigentlich nur ein paar Ligen höher zu sehen gibt, konnte er aber leider eine 2-0 Satzführung und ein 10-8 im 5ten Satz nicht nutzen. Aber er ließ nach dem Spiel den Kopf nicht hängen und fertigte im 2ten Spiel, nach verlorenem ersten Satz, Geng dann doch relativ souverän ab. Starke Vorstellung!

Unsere beiden „Neuzugänge“ Andre und Christoph performen derzeit einfach bärenstark! Nach dem 4-0 in der Mitte im letzten Spiel gegen den ETV konnten sie auch gestern wieder alle Matches für den THE holen. Andre hat sich das Leben gegen Wendt teilweise unnötig selbst schwer gemacht, hatte gegen Jahn dann aber keine Probleme. Christoph hat sein Spiel im letzten halben Jahr etwas umgestellt, spielt aggressiver und das zahlt sich aus. Zwei ungefährdete Siege. Weiter so, Jungs!

Unten war gestern dann leider irgendwie der Wurm drin. Zwar stellen die Osdorfer mit Fründt und Mahnke ein solides unteres Paarkreuz, aber Volki war nach seinem verletzungsbedingten Ausfall einfach noch nicht wieder so richtig in Form und Rouven hatte gestern einfach mal einen gebrauchten Tag, so dass da leider nicht viel ging. 0-4 unten. Sowas kommt vor, abhaken!

Summiert man die Spiele auf, so kommt man zu einem 7-8 aus unserer Sicht.

Im Schlussdoppel war für Andre und Christoph dann gegen Acevedo/Geng aber leider nicht viel drin, so dass wir mit 0-3 und schlussendlich 7-9 verloren und nach rund 4 Stunden als Verlierer die Heimreise antreten mussten.

Fazit und Ausblick:

–          Für Stegi beginnt die Saison jetzt erst so richtig – da geht noch so einiges!

–          Unsere Mitte rockt die Liga!

–          Rouven und ich verballern unser Pulver momentan im Doppel!

–          Bei Volki ist noch viel Luft nach oben – nächste Woche läufts besser!

Getagged mit: