SG GWR/TuS Osdorf IV – SV Eidelstedt V 9:5

Geschrieben von Wolfgang Helm

Der Besuch von Andreas, der wegen einer Fußverletzung (ebenso wie Uwe/Rücken) noch auf unbestimmte Zeit ausfällt, brachte Glück. Mit unserem zweiten Saisonsieg haben wir uns zunächst oben in der Tabelle eingenistet.
Aufgrund des Umstands, dass wir nicht weniger als drei Akteure der parallel spielenden Dritten zur Verfügung stellen mussten (El. P. sagt: durften…), war Unruhe zu befürchten gewesen. Dazu kam es nicht, weil sich die Eidelstedter Mannschaft mit den Gegebenheiten arrangierte und das ganze Hin und Her geduldig ertrug. Da gewinnt man doch nach dem Wedel-Desaster vergangene Serie wieder den Glauben an das wahre Sportler-Herz zurück.
Zu den Ereignissen an den Tischen ist zu sagen, dass sich Jannik nach berechtigter Kritik vergangene Woche („Hab ich nicht gelesen.“) wieder einkriegte, Frank und Torsten die Mitte dominierten sowie Lu in seinem letzten Einzel gebeten werden musste, seinen machtlosen Gegner zu schonen. Marcus blieb unter seinen Möglichkeiten, aber seine Gegner waren ja auch nicht die schlechtesten. Schon seine Anwesenheit hat m. E. das Team stabilisiert.
SG IV-Punkte:
Frank, Torsten, Lu (alle 2:0), Jannik 1:1, Wolfgang 1:0, Frank/Torsten.

Getagged mit: ,