4. Herren gegen ST. Pauli 3

Geschrieben von Wolfgang Helm

Au weia, verrissen.

SG Grün-Weiß-Rot/TuS Osdorf 4 – St. Pauli 3 7:9

Gegen ein hoch motiviertes Pauli-Team, gegenüber dem Hinspiel (9:0 für uns) auf drei Positionen entscheidend verbessert, bezogen wir verdient unsere erste Saisonniederlage.

Hätte Christian sein zweites Einzel nicht noch mit einer wahren Energieleistung umgebogen, wäre es sogar ein 3:9 geworden. So lässt uns die beste Spieldifferenz aller drei Aufstiegskandidaten weiterhin alle Chancen auf die 2. Bezirksliga. Sogar eine Niederlage im bevorstehenden Gipfeltreffen mit Protesia könnten wir uns noch erlauben. Wobei ich jede Wette anbiete, dass wir dieses Spiel nicht verlieren.

Nun könnte man hin und her rechnen, wie es wohl mit Andreas ausgegangen wäre. Machen wir nicht, wir blicken nach vorn. „Jetzt nicht alles infrage stellen“, sagt Uwe, der gegen starke Gegner ebenso wie Jannik ausnahmsweise leer ausging. Überzeugend trumpfte wieder einmal Arci in der Mitte auf (2:0), die weiteren Punkte verteilten sich auf Wolfgang (2:0), Torsten (1:1) und Uwe/Christian (1:1).

Ein herzlicher Dank sei an Werner und Frank für ihr Daumendrücken bis zum bitteren Ende gerichtet.

Und jetzt fahren wir nach Barmbek und machen dort den Aufstieg klar…

Related Images: