2. Herren vs. Sasel 5. 5:9

Entnommen der Web-Seite des TSV Sasel: http://tischtennis-sasel.de/2017/12/02/5-herren-holt-wichtigen-sieg-in-osdorf/
Autor: Alex, geschrieben am 02.12.2017

5. Herren holt wichtigen Sieg in Osdorf

Nach einer Woche ohne Punktspiel, stand das nächste Auswärtsspiel an. Erneut ein Tabellennachbar – SG TTC Nienstedten / TuS Osdorf 2.

Wir liefen in der Aufstellung mit Leo, Julian, Holger, Basti, Nils und mir auf.

In den Doppeln starteten wir mit Leo/Julian, die ihr Doppel gegen Gerdes/Semmelhack nur mit sehr viel Mühe gewinnen konnten. Parallel dazu lagen Nils und ich 0:2 gegen Maas/Salb hinten, ehe wir auf 2:2 herankommen konnten, jedoch am Ende als Verlierer den Tisch verlassen mussten.

Doppel 3 waren Holger und Basti, die als einzige ihr Spiel in 4 Sätzen beenden konnten.

 Ich durfte direkt gegen Gerdes starten, der mir keine Chance ließ. Nach einem 1:3 musste ich ihm verdient zum Sieg gratulieren. Nun war Leo dran. Sein Gegner hieß Semmelhack. Schnell wurde deutlich, dass dies keine leichte Partie werden würde. Doch Leo kämpfte sich gut durch und konnte die Oberhand behalten.

 Zwischenstand: 3:2

Jetzt war unsere Mitte an der Reihe und Holger forderte Maas fünf Sätze lang. Im fünften Satz stand es jedoch 13:15 und Holger musste leider eine Niederlage hinnehmen. Julian machte es gegen Salb besser und erzielte den ersten 3-Satz-Erfolg.

Das untere Paarkreuz hatte nun die Chance unsere Führung auf 6:3 auszubauen. Und so kam es dann auch. Nils spielte sehr gut und konzentriert gegen Tetzner, sodass sein Gegner nahezu chancenlos war. Basti hingegen freute sich vor dem Spiel auf die kurze und lange Noppe von Müthel. Doch auch er spielte souverän und gewann mit 3:1.

 Zwischenstand 6:3

 Leo, der beim Treffpunkt am S-Bahnhof Poppenbüttel planlos den goldenen TT-Wagen nicht erkannte, spielte zwei Sätze alles andere als planlos. Doch Gerdes kam immer besser ins Spiel und traf einige Bälle sensationell. Am Ende musste Leo sich geschlagen geben. Drohte jetzt die Wende im gesamten Spiel? Nein! Semmelhack und ich lieferten uns gute Ballwechsel, mit denen ich mich durchsetzen konnte und ein 3:1 erzwingen konnte.

 Jetzt ging es für Julian in Runde zwei. Gegen Maas tat Julian sich schwerer als gegen Salb, doch auch hier setzte er sich verdient in fünf Sätzen durch. Damit war das 8:4 und damit das Unentschieden gesichert. Holger lag es auf der Hand den 9. Punkt zu erzielen. Jedoch auch hier wieder ohne Erfolg. Nach drei knappen Sätzen stand es 8:5.

Basti´s Spielverlauf gegen Tetzner war sehr kurios und nahezu ohne Worte zu beschreiben. 12:10; 11:1 und 12:10 reichten für den 5. Sieg der Saison.

Eine sehr gute Leistung von uns. Nächste Woche geht es gegen Wacker, gegen die wir den nächsten Zweier einfahren wollen.

Alex

 

Getagged mit: