2. Damen gegen TV Lokstedt 2

Geschrieben von Anne Hofmann
Montag, der 28.10.2013 wird einigen vielleicht in Erinnerung bleiben, weil ihr Auto nun schrott ist oder das Haus nicht mehr steht…Orkantief Christian wütete schon den ganzen Tag über Hamburg und wir hatten ein Auswärtsspiel in Lokstedt.
Ich saß noch 3 Stunden nach Vorlesungsende in der UNI (ja, ich bin Student) und lernte (ja, das tun wir tatsächlich, neben den Partys) als der Pförtner schon die Türen schloss und mich Maike endlich (19:15 Uhr) vor Ort mit dem Auto abholte.
Unsere Gegnerinnen, die Damen vom TV Lokstedt 2: Brandt, Sönnichsen, Schön und Zieschang.
Die beiden Eingangsdoppel entschieden die Gegner jeweils im 5. Satz für sich. Maike verlor gegen Brandt im Einzel. Manu hatte arg mit ihrer Einzelgegnerin zu kämpfen und war gar nicht glücklich, aber siegreich (3:1) Für mich als Schiri/Zähler/Zuschauer war es allerdings sehr ansehnlich. Somit hatten wir dann auch endlich einen gelben Ball ergattert (die Gegner hatten eine Zähltafel für den Punktestand; weiß = Gastgeber, gelb = Gäste).
Mein erstes Einzel. Mensch, war ich unkonzentriert. Das wirkte sich arg auf meine Technik aus. Mein Vorhandtopspin und -schuss waren einfach nur unterirdisch. Keine Überraschung, dass ich mein Einzel gegen Christel Schön 0:3 verlor.
Gudrun erkämpfte sich ihren 5.Satz gegen Zieschang. Wieder ein gelber Ball für uns.
Manu und Maike hatten in ihren zweiten Einzel weniger Probleme mit dem Gegner. 2 gelbe Bälle für uns.
Gudrun und ich verloren das zweite Einzel also mussten die Doppel noch ran.
Manu und ich schlugen die Gegner zwar im 3. Satz, aber leider zählte das nicht mehr, denn Maike und Gudrun konnten nicht mehr punkten.
Endstand: 4:7
Ausreden: „Montags spiele ich nie wieder“ (Anne), „Man kann ja nicht immer gewinnen“ (sag ich nicht), alternder Schläger, Netze, neuer Bodenbelag in der Halle, Christian…sucht euch einfach die beste Ausrede aus…

Getagged mit: