2. Damen gegen SV Eidelstedt 3

Geschrieben von Anne Hofmann

Freitag 28.11.2014 in Eidelstedt…unser vorletztes Punktspiel dieser Serie.

Durch den Ausfall unserer Nummer 2 Maike brauchten wir wieder Verstärkung aus der 3. Damen und die erhielten wir von Marina. Vielen lieben Dank noch mal an dieser Stelle!
Die Eingangsdoppel gingen leider an die Gegneinnen, wobei man sagen muss: Das Doppel Manuela/Anne gegen Kowalski/Sander war schon außergewöhnlich (lustig)…ihr glaubt gar nicht, wie viele Kantenbälle man in einem Spiel machen kann. Dass das Spiel TISCHtennis heißt, wurde da wohl etwas falsch verstanden *lach*.
Manu gewann gegen Sander 3:0 und ich durfte das wahrscheinlich genialste Einzel von Gudrun in dieser Serie, vielleicht sogar seit ich sie kenne, beobachten/zählen. Was für eine Leistung gegen Kowalski…grandios. Auch die Gegnerin retournierte gekonnt fast jeden Schmetterball von Gudrun. Schade, dass ich das nicht auf Video habe.
Leider konnte ich Marinas erstes Einzel gegen Böthern nicht sehen, aber die Zahlen sagen doch scho einiges!
Maren Böthern Marina Makarenko +5 -10 +9 +5 0 3 : 1 1 : 0
Mein erstes Einzel gegen Kloft verlief außergewöhnlich gut…in 3 Sätzen besiegte ich sie mit Ruhe und Konzentration. Sie versucht ja gerne, die Gegnerin mit ihren Beschimpfungen (die nicht fies gemeint sind!) und -wie soll ich es sagen – Attituden aus dem Konzept zu bringen…aber nicht mit mir. Sorry Frau Kloft!
Manu hatte es gegen Kowalski etwas schwerer (3:2) und Gudrun gewann gegen Sander (3:1).
Marina und ich mussten noch mal ran. Diesmal kam ich in den Genuss, Teile von Marinas Spiel zu sehen (was nicht das erste Mal war). Frau Kloft ließ sie laufen…und Marina lief und konterte die Bälle nur so zurück. Super Marina! Letztlich fehlt nur noch ein wenig Glück/Routine zum Schluss…dann kappt´s auch mit solchen Gegnern.
Mein Spiel gegen Böthern startete mit 2 verlorenen Sätze und Ratlosigkeit. Ich hatte arge Probleme mit ihren Angaben, die eigentlich gar nicht schwer zu sein schienen. Im dritten Satz hatte ich den Dreh dann raus und so gewann ich die nächsten 2 Sätze. Der 5. Satz konnte knapper und spannender nicht sein. Wirklich schade, aber es hat nicht sollen sein. Meine Rückhand wollte einfach nicht so wie ich. 2:3 also ab in die Schlussdoppel.
Manuela und ich gewannen eindeutig gegen Böthern/Kloft und -wie immer- nun klappte es auch wieder mit meiner Rückhand. Hätte die nicht eine Minute vorher schon klappen können? Mennooooo….
Wir hatten unsere 6 Punkte schon sicher und so war es auch gar nicht schlimm, dass Gudrun und Marina ihr Doppel verloren. Dennoch sah es echt super aus. Glückwunsch!
Vielen lieben Dank Marina für deinen Einsatz und weiter so. Grüße von der gesamten 2. Damen!

Getagged mit: